Welcher Bogenbaukurs ist der richtige für mich?

Die Vielfalt meines Angebots kann ganz schön verwirrend sein, besonders wenn du noch keine Erfahrung mit dem Thema Bogenbau hast. Deshalb folgt hier ein kleiner Leitfaden durch meine Kurse, von leicht zu schwer.

 

Solltest du dir nach dem Durchlesen immer noch nicht ganz sicher sein, speziell wenn es ein Geschenk für jemand anderen sein soll: Bitte anrufen  -  0660 8188610  -  damit wir den passenden Kurs gemeinsam besprechen können!

Die Qual der Wahl in meinen Kursen, damit du mit deinem Wunschbogen nach Hause gehst
Die Qual der Wahl in meinen Kursen, damit du mit deinem Wunschbogen nach Hause gehst

Bogenbau Kompakt

Der Bogenbaukurs Kompakt ist der bei weitem beliebteste Kurs am Wieslerhof und das aus gutem Grund. Der größte Vorteil von Manau ist die unübertroffene Robustheit des Materials, noch nie ist mir oder meinen KursteilnehmerInnen ein Bogen aus Manau gebrochen! Außerdem ist das Holz leicht zu bearbeiten und lässt sich blitzschnell biegen, man kann sich keine Schiefer einziehen und beim Finish könnt ihr eurer Phantasie so richtig freien Lauf lassen!

Was sind dann die Nachteile des Materials? Es gibt aus meiner Sicht keine!

 

Ein Manau-Langbogen ist der am einfachsten zu bauende Bogen. Für diesen Bogen gebe ich dir eine Erfolgsgarantie, solange du konzentriert und motiviert bei der Sache bist. Der Langbogen ist also auch für handwerklich Unerfahrene bestens geeignet, um ein tolles Erfolgserlebnis beim ersten Kontakt mit dem Thema Bogenbau zu haben. Wenn du nur den Bogen bauen willst, ist Bogenbau Kompakt genau der richtige Kurs für dich. Wenn du auch die Pfeile und die Sehne selber bauen willst und vielleicht das Finish etwas aufwändiger gestalten möchtest, ist Bogenbau Traditionell ein entspannterer Rahmen für dieses Projekt.

 

Ein Manau-Recurvebogen ist vom Schwierigkeitsgrad zwischen Lang- und Reiterbogen angesiedelt, also etwas anspruchsvoller als ein Langbogen aber einfacher zu bauen als ein Reiterbogen. Auch von den Schußeigenschaften vereint er das beste beider Welten. Wenn du nur den Bogen bauen willst, ist Bogenbau Kompakt der richtige Kurs für dich. Wenn du auch die Pfeile und die Sehne selber bauen willst und vielleicht das Finish etwas aufwändiger gestalten möchtest, ist Bogenbau Traditionell ein entspannterer Rahmen für dieses Projekt.-

 

Ein Manau-Reiterbogen ist der am schwierigsten zu bauende Bogen des Trios, u.a. wird der Bogen mit Wärme mehrmals gebogen. Nicht immer schaffen Kursteilnehmer es, ihren eigenen hohen Erwartungen gerecht zu werden. Trotzdem gehen die meisten mit einem tollen Bogen nach Hause. Sei jedoch gewarnt: Hin und wieder geschehen Kursteilnehmern Fehler, die sich nicht mehr völlig korrigieren lassen. Das soll jetzt aber auch nicht zu dramatisch klingen, der Kurs Bogenbau Kompakt ist auch für einen Reiterbogen die erste Wahl, es erwartet dich ein Tag vollgepackt mit allen Facetten des Bogenbaus. Wenn du auch die Pfeile und die Sehne selber bauen willst und vielleichtden Griff oder das Finish aufwändiger gestalten möchtest, ist Bogenbau Traditionell wohl der bessere Kurs für dieses Projekt, insbesonders wenn du keine oder wenig handwerkliche Erfahrung mitbringst.

 

Welchen der drei Bogentypen du beim Kompaktkurs baust entscheidest du am Kurstag in der Früh, du kannst alle drei Bogentypen probeschießen um zur richtigen Entscheidung zu kommen.

 

Das ist der richtige Kurs für dich? 90% meiner Kursteilnehmer stimmen dir zu. Reserviere dir hier deinen Kursplatz.

Ein Manau-Reiterbogen aus meinem beliebtesten Kurs: Bogenbau Kompakt
Ein Manau-Reiterbogen aus meinem beliebtesten Kurs: Bogenbau Kompakt

Bogenbau Traditionell

Bogen aus einheimischen Hölzern sind für traditionsbewusste Schützinnen und Schützen die erste Wahl. Die Vorbilder dieser Bogen sind viele tausende Jahre alt und in ihrem Design trotzdem perfekt auf das Material abgestimmt. Auch viele Teilnehmer des Kompaktkurses wollen sich einmal an einem heimischen Holz versuchen.

 

Ein Flachbogen aus den heimischen Hölzern Esche oder Robinie erfordert einiges mehr an Arbeit als ein Manaubogen. Deshalb brauchst du dafür mindestens zwei Tage. Im Kurs Bogenbau Traditionell baust du so einen Bogen aus einem von mir schon vorbereiteten Rohling. Eine gewisse körperliche Fitness ist dabei unbedingt Voraussetzung, die meisten guten Bogenhölzer zeichnen sich durch ihre Härte und Zähigkeit aus! Einheimische Hölzer verzeihen beim Bau auch kaum Fehler, im Unterschied zu Manau können diese Bogen  brechen - sowohl beim Bau als auch bei falscher Handhabung. Das soll dich aber jetzt nicht von diesem lohnenden Ziel abhalten, erst die Möglichkeit des Scheiterns verleiht jedem Unterfangen seinen Reiz.

 

Im Rahmen eines Bogenbau Exclusiv Kurses ist das Projekt zeitlich und konditionell entspannter. Hier ist eine realistische Selbsteinschätzung notwendig.

 

Wenn du einen Bogen vom Baumstamm weg komplett selbst bauen möchtest, ist Bogenbau Exclusiv die richtige Wahl. Es erwarten dich drei anstrengende Tage in meiner Werkstatt. Wenn noch etwas Zeit bleibt, ist Pfeil- und Sehnenbau auch ein Thema.

 

Das ist der richtige Kurs für dich? Reserviere dir hier deinen Kursplatz.

Perfekter Tiller eines Langbogens
Ein Langbogen aus Robinie, entstanden in einem Bogenbaukurs Traditionell

Bogenbau Exclusiv

Wenn du einen Bogen vom Baumstamm weg komplett selbst bauen möchtest, ist Bogenbau Exclusiv die richtige Wahl. Es erwarten dich drei körperlich anstrengende Tage in meiner Werkstatt. Wenn noch etwas Zeit bleibt, ist Pfeil- und Sehnenbau auch ein Thema.

 

Ein Kompositbogen aus verschiedenen Materialien lässt sich nur im Rahmen des Bogenbau Exclusiv Kurses realisieren. Dabei solltest du schon Erfahrung im Bogenbau mitbringen, wie man einen Bogen tillert und den richtigen Umgang mit den Bogenbau-Handwerkzeugen kennst du schon aus anderen Kursen.

 

Das ist der richtige Kurs für dich? Du bist körperlich fit und hast schon etwas Erfahrung im Bogenbau gesammelt? Dann reserviere dir hier deinen Kursplatz.

Griffbereich eines Recurvebogens
Ein Bambus-Eibe Kompositbogen, mit etwas Bogenbauerfahrung realisierbar im Bogenbaukurs Exclusiv

Lederkurs

Neu im Angebot ist der Kurs Lederbearbeitung. In diesem Zweitageskurs fertigst du ein persönliches Ausrüstungsteil aus Leder (Köcher, Armschutz, etc.) und lernst dabei die Grundtechniken der Lederbearbeitung (schneiden, punzieren, formen, nähen, färben etc.) kennen.

 

Das ist der richtige Kurs für dich? Reserviere dir hier deinen Kursplatz.

Punzierter Seitenköcher im Elbenstil
In meiner Werkstatt entstandener Seitenköcher