Das liebe Geld

Heute würde ich gerne übers Geld reden.

 

Ich weiß, ich weiß, in Österreich ist das ein heikles Thema, über das nicht so gerne gesprochen wird. Wie viel man verdient, wie ein Preis kalkuliert wird, Rabatte etc. Geiz ist geil und ich habe ja nichts zu verschenken.

 

Ich habe keine Geheimnisse was die Preisgestaltung meiner Kurse betrifft, du kannst mich gerne im Kurs danach fragen aber ich will euch hier nicht mit Zahlen langweilen. Ich finde meine Preise fair und angemessen und ich bekomme sogar öfter die Rückmeldung „Für das Gebotene bist du zu billig.“ Das sagen aber eher nur andere Selbstständige, die durch ihre eigene Tätigkeit einen guten Einblick ins Thema haben.

 

Beim Kompaktkurs z.B. ist die Kalkulation ganz vereinfacht so: Die Hälfte der Kursgebühr ist Material- und sonstiger Aufwand, von der übrigen Hälfte zahle ich die ca. die Hälfte als Steuer bzw. Abgaben in irgendeiner Form, mir bleibt also knapp ein Viertel fürs Nummernkonto auf den Bahamas. Bei weniger materialintensiven Tätigkeiten schaut so eine Kalkulation wahrscheinlich anders aus.

 

Beschwert über die Preise hat sich noch niemand bei mir, was aber in gewisser Weise auch logisch ist: wem es zu teuer ist der kommt ja gar nicht zu mir und schaut lieber Youtube-Tutorials zum Bogenbauen.

 

Damit sind wir auch schon beim nächsten Thema: Rabatte. Minus 30 Prozent, Summersale, nur noch kurze Zeit, ausgewählte Produkte bis -70%. Gibt es eigentlich irgend jemanden der von der penetranten Rabattwerbung eines gewissen Möbelhauses nicht genervt ist? Offensichtlich funktioniert dieses System aber, sonst würde es nicht so exzessiv praktiziert werden.

 

Wenn du mich um einen Rabatt für die Kursgebühr fragst, bekommst du als Antwort: „Gerne! Was sollen wir dafür weglassen?. Das Mittagessen, die Getränke, die Bogensehne, du bringst deinen eigenen Bleistift, dein eigenes Klopapier mit, ich erkläre dir nichts?“ (Zum letzten Punkt: - 40% auf die Kursgebühr! Du darfst aber bei den anderen auch nicht mithören, ich stell deinen Arbeitstisch auf die Wiese hinters Haus).

 

Einen Rabatt kann ich dir dann geben, wenn ich dir vorher zu viel abgeknöpft hab. Wenn ich ehrlich kalkuliere, kann ich nur bei der Qualität des Kurses einsparen (Never!) oder beim Materialeinsatz. Oder ich arbeite umsonst, erfahrungsgemäß ganz schlecht für die Motivation. Bogenbauen ist zwar meine Leidenschaft, aber frag doch mal Beyonce ob sie auf deiner Geburtstagsparty gratis auftritt weil sie ja so gerne singt. Und schick mir dann zur Erheiterung das E-Mail ihres Managements.

 

Ein paar Feilscher versuchen am Ende eines Kurses noch einen Naturalrabatt rauszuschlagen. Das entscheide ich ganz ehrlich nach aktueller Laune und gegenseitiger Sympathie, aber selbst wenn ich dich adoptieren möchte weil du mir super-sympathisch bist sind da nicht mehr als ein paar Euro und eine Umarmung ( Ja, ja ich weiß, Corona) drin.

 

Ähnlich die Frage nach einem Mengenrabatt bei einer Gruppenanmeldung. Soll ich mich ab dem dritten Kursteilnehmer weniger anstrengen bei der Betreuung? Ist mir die vierte Kursteilnehmerin weniger wert als der Erste? Rabatt für Kinder oder Jugendliche? Muss ich mich bei einem 14jährigen weniger anstrengen als bei einem Erwachsenen? Genau das Gegenteil. Ist ein Kinderbogen einfacher zu bauen als ein Erwachsenenbogen? Auch hier genau das Gegenteil.

 

Ich finde meine All-inclusive-Preise auch ehrlicher als die berühmte Salamitaktik. Der Kurs kostet dann vielleicht nur € 180,- für zwei Tage! Klingt ja im ersten Moment super. Ein paar Kleinigkeiten kommen dann aber noch dazu. Kleinigkeiten wie z.B. Bogenholz! Was, du hast kein eigenes Bogenholz in passender Qualität und mit der richtigen Restfeuchte mit? Zufällig hab ich da einen passenden Rohling um € 70,- für dich. Die Sehne kostet übrigens auch extra, es geht aber im Notfall auch ohne. Mit Anlauf klappt das mit dem Speerwurf schon. Pfeile? Gerne, meine sind echt günstig in einer super Qualität. Zum Mittagessen gehen wir dann rüber ins Gasthaus. Und für den Kaffee bitte eine kleine Spende in die Kaffeekassa.

 

Niemand soll mich jetzt bitte falsch verstehen: Ich möchte niemanden schlecht machen oder kritisieren, die sich für diese Preisgestaltumg entscheiden haben. Am Ende des Tages kommt wahrscheinlich ein ähnlicher Preis unterm Strich raus wie bei mir. Entscheide bitte selbst, welcher Ansatz dir sympathischer ist und frage bei anderen Angeboten nach, was denn da alles dabei oder nicht dabei ist.

 

Und jetzt gehe ich in meinen Geldspeicher ein Eurobad nehmen, kann ich euch für eine weiche Haut wärmstens empfehlen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Astrid (Dienstag, 29 September 2020 13:48)

    Eine tolle Website mit vielen Infos rund um Bogenschissen. Das www.trueffelhang.at - Team kann diese Internetseite nur weiterempfehlen. Viele Grüsse und weiter so

  • #2

    Christoph (Montag, 19 Oktober 2020 13:03)

    Ein echt super Kurs, mit einem Tollen Ergebnis!
    Danke für den schönen Tag!
    LG Christoph